Das verstaubte Glas umfasst dein Gesicht

Und ich sehe dir dabei zu wie du ohne Schmerzen

In die Sonne starrst. Keine Regung, lächelnd, die Augenlider

Stets geöffnet, unantastbar, bebend vor heruntergeschlucktem Leben.

 

Ich bewahre dich auf, deine Form, ein Rechteck, morsches Holz,

Die Liebe und Sehnsucht, dein Ausdruck stumm, deine Stimme,

Das Echo, in meinen Ohren. Ich beschwöre dein Hinterlassenes herauf,

Verbittere, denke niemals mehr wirst du das essen was ich esse und mit mir

Lächeln, toben und sprechen.

 

Ich öffne meine Bücher und spüre noch deine Fingerspitzen,

Dein lesendes Gesicht, die Unzufriedenheit, die Empörung,

Die Freude, die niemand sah, dein Profil, der Vogelbaum, die Wolken,

Der auf das Fenster gemalte Garten, wie eine Katze hast du dich der

Welt gewidmet.

old woman sitting on chair near girl while reading a book
Photo by Suzy Hazelwood on Pexels.com

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: