Göre, Aas, Luder, Miststück | Was fällt dir sonst noch ein? | Ein Gedicht

Scroll down to content

Vor mir wird sich befummelt.

Ich sehe es mir an, wachse mit den Eindrücken auf,

Und es gehört dazu, für meine Augen ist es gedacht.

Mein kindliches Interesse, die Neugierde wird als

Anteilnahme, als ebenbürtiges Einverständis gedeutet und wahrgenommen.

Miteinbezogen in das Schauspiel, in die Verstörung,

Die Vermischung von Körpern, die Entlarvung,

Und ich tue was ich sehe, tue es offen,

Die Schuld aller, die Scham aller, das Verdorbene landet auf mir,

Auf meinen Schultern, mit mir stimme doch etwas nicht,

Und ich brauche Jahre um die vielschichtige Welt zu verstehen

In der ich groß geworden bin.

Photo by cottonbro on Pexels.com

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: