Ich stürzte in deine triefende Schwärze

Und spürte, dass mich alles in den Abgrund

Zieht und reißt. Die Oberfläche versinkt mit mir.

Warum hast du mir nie beigebracht zu kämpfen?

Mich zu wehren, mich zu erhalten und zu überleben?

Du hast mich weinen lassen, und ich ließ den Selbstzerfall zu.

 

Ich erkannte mich nicht in den durchsichtigen Gewässern.

In den düsteren Spiegelungen, den Wellen die du verkochst

Und mir vors Gesicht hältst. Ich habe meinen Körper verloren.

Und bin in einer Leichtigkeit gefangen die alles mit sich machen lässt.

Du hast mich so im Griff, ich kann nicht mehr strampeln.

Wie kam es nur dazu, dass wir beide uns fanden?

Gaston_Brussiere21

“Helen of Troy” by Gaston Bussière (1862-1928)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: